Neuer Artikel wurde in den Warenkorb gelegt

Waschtischunterschrank hängend "FINN" 80 cm mit zwei Schubfächern

Zoom

Waschtischunterschrank hängend "FINN" 80 cm mit zwei Schubfächern

Produktdetails:
ArtNr.:ZFBFRW04RAK
Maße:80 x 45 x 30 cm
Gewicht:25 kg


Bestell-Check: Wir überprüfen vor dem Versand Ihre Bestellung! Somit möchten wir sicherzustellen, dass alle Produkte kompatibel sind.

Sofort lieferbar Lieferzeit: 2 - 5 Tage Gewicht: 25 kg
Einer unserer Bestseller, der hängende Waschtischunterschrank "FINN". Der Waschtischunterschrank aus Massivholz [Kautschuk-Holz - ausrangierte, ca. 30 Jahre alte Bäume aus deren Rinde Naturgummi gewonnen wurde] mit zwei ausziehbaren Schubfächern erscheint im modernen "upcycling-look". Die Schubfächer sind mit der Technik der in Deutschland ansässigen Firma Häfele ausgestattet und somit hochwertig und langlebig.
  • Waschtischunterschrank mit 2 Schubfächern
  • inkl. Stahlkonsolen zur Wandmontage
  • 80 x 45 x 30 cm
    • Selbstverständlich kann auch eine Standarmatur auf "FINN" montiert werden. Somit sind Unterputzarmaturen (Wandauslauf), wie auf den Bildern zu sehen, nicht zwingend notwendig.
    Das Waschbecken, die Armatur, Regal und die Dekoration gehören nicht zum Lieferumfang. Ausgeliefert wird der Waschtisch "FINN" inkl. Stahlkonsolen.
  • Sind die Badmöbel bereits gebohrt?

    Die Massivholzbadmöbel sind nicht gebohrt! Somit sind hier bei Auslieferung weder ein Loch für den Ablauf´, noch für die eventuelle Montage einer Standarmatur vorhanden.

    Hintergrund ist, dass Sie als Kunde selbst die Möglichkeit haben sollen zu entscheiden, wo genau Sie Ihre Aufsatzwaschbecken und ggf. Standarmatur, platzieren möchten.

    Möglich ist dies, weil es für kaum jemanden ein Problem darstellt eine Bohrung in Massivholz von maximal 40 mm tiefe vorzunehmen. Falls Sie hiermit Schwierigkeiten haben sollten, dann helfen wir Ihnen gerne und übernehmen die Bohrung für Sie kostenlos, wenn Sie uns eine Handskizze bei Bestellung (pdf oder jpeg) zusenden, wo Sie die Bohrung(en) haben möchten.

    Ausnahme: Unsere Badmöbel aus Beton. Hierbei müssen wir bei der Fertigung in der Manufaktur die notwendigen Öffnungen berücksichtigen. Dabei erstellen wir Formbauteile und sparen die gewünschten Flächen aus. Eine reguläre Bohrung ist bei diesem besonders harten und hochwertigen Werkstoff zu Risikoreich.

  • Können grundsätzlich sowohl Standarmaturen und Unterputzarmaturen [aus der Wand] bei den Badmöbeln verwendet werden?

    Ja, natürlich müssen Sie berücksichtigen, dass für den Einbau einer Unterputzarmatur, wo also die Armatur aus der Wand kommt, die Technik in der Wand verbaut werden muss. D.h. hierzu muss ein Einbaukörper in der Wand montiert werden. An diesen werden die sogenannten Aufputzteile [Auslauf und Hebel] geschraubt und montiert. Diesen Aufwand kann und möchte nicht jeder Kunde betreiben. Falls Sie also renovieren und dabei die Fliesen an der Wand, wo der Waschtisch montiert werden soll, nicht entfernen möchten, empfiehlt es sich eher eine Standarmatur zu verwenden. Diese kann einfach auf einem Massivholzwaschtisch montiert, bzw. geschraubt werden.

  • Sind die Badmöbel fertig montiert?

    Ja, unsere Badmöbel werden fertig montiert ausgeliefert. Einzige Ausnahme derzeit im Sortiment ist „FIDO“ [ArtNr: JCFIDO]. Dieses Modell muss mit einem mitgelieferten Imbusschlüssel zusammengeschraubt werden und besteht aus vier Teilen, die Anleitung liegt bei.

    7. Sind die Badmöbel fertig lackiert oder geölt und somit einsatzbereit?

    Ja, alle Badmöbel im Sortiment sind werkseitig veredelt. Je nach Holzart und Serie kommen verschiedene Veredelungen in Frage, wie Öl, Lack, stumpfmatter Lack, Wachs und eine Nano‐ Versiegelung im Falle unserer Beton‐Badmöbel.

  • Rückversand der Ware?

    Der Rückversand der Ware ist nicht kostenlos. Somit müssen die Kosten für die Retoure von dem Käufer getragen werden. wir bitten hierfür um Ihr Verständnis, da wir mit schweren und sensiblen Unikaten handeln.

  • Ausstellung – kann ich mir die Produkte auch live ansehen?

    Wir haben eine Ausstellung in Lotte bei Osnabrück. Gerne können Sie uns nach Terminvereinbarung besuchen. Jetzt einen Termin unter 05405‐6191338 vereinbaren. Sie wohnen nicht in unserer Nähe? Nutzen Sie jetzt unsere Händlersuche und finden einen Händler in Ihrer Nähe. Hierzu helfen wir auch gerne telefonisch.

Pflegehinweise

Marmor

Marmor ist ein kristallisiertes Kalkgestein, welches im Inneren der Erde unter Druck und Hitze entsteht. Im reinen Zustand ist Marmor weiß. Die unterschiedlichen Einfärbungen entstehen durch Oxide verschiedener Metallsalze. Marmor zählt zu den mittelharten Natursteinen und ist sehr säureempfindlich, weshalb bei der Pflege auf saure Reiniger verzichtet werden sollte.

Pflege

Ein Natuirsteinwaschbecken sollte sauber und trocken sein, sobald es nicht mehr in Gebrauch ist. Dies ist besonders wichtig, wenn Ihr Wasser einen hohen Mineralgehalt aufweißt. Nach dem Gebrauch reinigen Sie das Waschbecken mit ein wenig milden Reiniger oder Seife und wischen es mit einem feuchten Baumwolltuch aus.

Trotz des harten Materials ist Naturstein vor spitzen und scharfen Gegenständen zu schützen, da diese die Oberfläche nachhaltig beschädigen können. Wasser über 60 Grad Celsius sollte ebenfalls nicht verwendet werden. Vermeiden Sie unbedingt den Kontakt mit konzentrierten Bleichmitteln, ätzenden Mitteln, Laugen und anderen sauren Reinigern. Diese führen zu Veränderungen der Farbe.

Flussstein

Flussstein ist ein besonders harter und widerstandsfähiger Naturstein aus den javanischen Tropenflüssen Indonesiens. Die unterschiedlichen Färbungen, Schattierungen und Strukturen zeichnen die Individualität jedes Waschbeckens aus und entstehen durch die Oxidation des Gesteins. Trotz seiner härte, reagiert der Flussstein sehr empfindlich auf Säure, weshalb bei der Pflege auf saure Reiniger verzichtet werden sollte.

Pflege

Ein Natuirsteinwaschbecken sollte sauber und trocken sein, sobald es nicht mehr in Gebrauch ist. Dies ist besonders wichtig, wenn Ihr Wasser einen hohen Mineralgehalt aufweißt. Nach dem Gebrauch reinigen Sie das Waschbecken mit ein wenig milden Reiniger oder Seife und wischen es mit einem feuchten Baumwolltuch aus.

Trotz des harten Materials ist Naturstein vor spitzen und scharfen Gegenständen zu schützen, da diese die Oberfläche nachhaltig beschädigen können. Wasser über 60 Grad Celsius sollte ebenfalls nicht verwendet werden. Vermeiden Sie unbedingt den Kontakt mit konzentrierten Bleichmitteln, ätzenden Mitteln, Laugen und anderen sauren Reinigern. Diese führen zu Veränderungen der Farbe.

Teakholz

Der Teakbaum zeichnet sich durch einen außergewöhnlich hohen Kautschukgehalt aus, welcher das Holz bewonders widerstandsfähig gegen Wasser macht und durch seine ölige Beschaffenheit extrem resistent gegen Abrieb und Säure. Das Holz des Teakbaumes gilt als unverweslich und kann selbst starken klimatischen Veränderungen standhalten. Teak stammt aus Sübostasien und bedeckt in Indien etwa acht Millionen Hektar Land. Auf der indonesischen Insel Java wächst Teak etwa seid dem 14. Jahrhundert und zählt zu den widerstandsfähigsten Hölzern.

Pflege

Die Pflege von Teakholz ist sehr einfach und kann mit wenig Aufwand von jedem selbst erledigt werden.

Die Pflege wird einmal im Jahr mit einem farblosen Wachs durchgeführt. Das Wachs wird mit Hilfe eines weichen Lappen auf das Holz aufgetragen. Nach etwa 20 Minuten sollte das Möbelstück mit einem trockenen Lappen nachpoliert werden.

Die Pflege mit Öl kann im Anschluss durchgeführt werden und sorgt für eine Abdunkelung der Farbe und mehr Glanz. Das Ölen hebt die Masserung des Holzes hervor und verstärkt die natürlichen Farbpigmente des Teak. Je mehr Öl verwendet wird, desto dunkler wird das Holz.

Tipps

Da Teakholz auf natürliche Weise altert, bekommt es mit der Zeit eine charakteristische, grünliche Oberfläche. Diese kann jederzeit durch abschleifen erneuert werden.

Teakmöbel sollten nicht direkt oder unmittelbar an einer Hitzequelle (z.B. Heizung oder Kamin) stehen, da die Wärme zu Verformungen und Rissen führen kann.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten