Neuer Artikel wurde in den Warenkorb gelegt

Natursteinwaschbecken "dish" Marmor rund 40 cm

Zoom
VIAN dish Ø 40 cm
Produktdetails:
ArtNr.:DNPBL4015
Maße:40 x 40 x 15 cm
Gewicht:28 kg


Bestell-Check: Wir überprüfen vor dem Versand Ihre Bestellung! Somit möchten wir sicherzustellen, dass alle Produkte kompatibel sind.

Lieferbar ab 22.02.2018 Gewicht: 28 kg
Das Marmor Dish ist das ideale Aufsatzbecken, wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht. Das Becken wird aus einem Findling herausgedreht. Anschließend wird das Dish vollständig poliert. Das formschöne Unikat eignet sich beispielsweise perfekt für ein individuelles Gästebad.
  • Material: Marmor

Spezifikation

Material Marmor
Form rund / oval
Farbton schwarz, anthrazit

  • Wird genau das auf den Bildern gezeigte Natursteinwaschbecken ausgeliefert? [Findlinge mit organischer Form]

    Selbstverständlich möchte niemand „die Katze im Sack kaufen“. Daher fotografieren, messen und wiegen wir die natürlich geformten Findlingsbecken für Sie. Diese Unikate erkennen Sie im Shop an zwei eindeutigen Merkmalen:

    1. Der Titel lautet z.B.: Natursteinwaschbecken Flussstein | Unikat Nr. 123
    2. Die Artikelnummer [ ArtNr: ] endet auf „_unikat“

    Wenn ein Artikel diese beiden Merkmale hat, garantieren wir Ihnen genau dieses Einzelstück auszuliefern.

    ACHTUNG: Falls ein Artikel mit Hinweis „ARTIKELBEISPIEL“ beschrieben ist, dann wird hierbei nicht der auf den Bildern gezeigte Artikel geliefert.

  • Haben die Natursteinwaschbecken eine Bohrung und ist dies eine Standardbohrung?

    Ja, alle Natursteinwaschbecken in unserem Sortiment haben bereits eine DIN Standard Bohrung [1 ¼“]. Dies bedeutet eine durchgehende Bohrung von 45 mm.

  • Brauche ich spezielles Zubehör für den Anschluss von Natursteinwaschbecken?

    Nein, der einzige Unterschied zu herkömmlichen Keramikaufsatzwaschbecken ist die Bodenstärke. Natursteinwaschbecken haben produktionsbedingt [Handarbeit] eine Bodenstärke von ca. 25‐55 mm. Somit sind Ablaufventile mit mindestens 60 mm Gewindelänge, oder mehr notwendig. Grundsätzlich werden für Natursteinwaschbecken Ablaufventile für Waschbecken OHNE Überlauf verwendet – diese haben einen geschlossenen Schaft.

    Siphon / Röhrengeruchsverschluss: Sie können alle herkömmlichen Siphons einsetzen.

    TIPP: Wir empfehlen bei offenen Waschtischunterschränken, oder Platten, den Einsatz eines modernen Design‐Siphon.

  • Rückversand der Ware?

    Der Rückversand der Ware ist nicht kostenlos. Somit müssen die Kosten für die Retoure von dem Käufer getragen werden. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis, da wir mit schweren und sensiblen Unikaten handeln.

  • Ausstellung – kann ich mir die Produkte auch live ansehen?

    Wir haben eine Ausstellung in Lotte bei Osnabrück. Gerne können Sie uns nach Terminvereinbarung besuchen. Jetzt einen Termin unter 05405‐6191338 vereinbaren. Sie wohnen nicht in unserer Nähe? Nutzen Sie jetzt unsere Händlersuche und finden einen Händler in Ihrer Nähe. Hierzu helfen wir auch gerne telefonisch.

Flussstein

Flussstein ist ein besonders harter und widerstandsfähiger Naturstein aus den javanischen Tropenflüssen Indonesiens. Die unterschiedlichen Färbungen, Schattierungen und Strukturen zeichnen die Individualität jedes Waschbeckens aus und entstehen durch die Oxidation des Gesteins. Trotz seiner Härte, reagiert der Flussstein sehr empfindlich auf Säure, weshalb bei der Pflege auf saure Reiniger verzichtet werden sollte.

Pflege

Ein Natursteinwaschbecken sollte sauber und trocken sein, sobald es nicht mehr in Gebrauch ist. Dies ist besonders wichtig, wenn Ihr Wasser einen hohen Mineralgehalt aufweist. Reinigen Sie bitte nach dem Gebrauch das Waschbecken mit einem milden Reiniger oder Seife (säure- und chlorfrei) und wischen es mit einem feuchten Baumwolltuch, welches nicht fusselt, aus. Trotz des harten Materials ist Naturstein vor spitzen und scharfen Gegenständen zu schützen, da diese die Oberfläche nachhaltig beschädigen können. Wasser über 60 Grad Celsius sollte ebenfalls nicht verwendet werden. Vermeiden Sie unbedingt den Kontakt mit konzentrierten Bleichmitteln, ätzenden Mitteln, Laugen und anderen sauren Reinigern. Diese führen zu Veränderungen der Farbe.

Hartstein (Basalt, Blaustein, Granit)

Hierbei handelt es sich um widerstandsfähige Hartsteine. Jedoch ist lediglich Granit nahezu säureunempfindlich. Somit sollten Sie auch bei Hartsteinen säure- und chlorhaltige Reiniger vermeiden. Um einen Blaustein beispielsweise vor der Aufnahme von Hautfett zu schützen, empfehlen wir die Imprägnierung mit Lithofin Fleckstop PLUS. Fleckstop PLUS schützt gegen Flecken, wirkt farbtonvertiefend („Nasseffekt“) und wasserabweisend. Wenn Sie die Oberfläche von Blaustein nicht regelmäßig mit einer Imprägnierung sättigen, wird der Stein mit der Zeit an Farbintensivität verlieren. Wenn Sie Wert auf eine natürliche Patina legen, sollten Sie auf eine Imprägnierung verzichten.

Pflege

Ein Natursteinwaschbecken sollte sauber und trocken sein, sobald es nicht mehr in Gebrauch ist. Dies ist besonders wichtig, wenn Ihr Wasser einen hohen Mineralgehalt aufweist. Reinigen Sie bitte nach dem Gebrauch das Waschbecken mit einem milden Reiniger oder Seife (säure- und chlorfrei) und wischen es mit einem feuchten Baumwolltuch, welches nicht fusselt, aus. Trotz des harten Materials ist Naturstein vor spitzen und scharfen Gegenständen zu schützen, da diese die Oberfläche nachhaltig beschädigen können. Wasser über 60 Grad Celsius sollte ebenfalls nicht verwendet werden. Vermeiden Sie unbedingt den Kontakt mit konzentrierten Bleichmitteln, ätzenden Mitteln, Laugen und anderen sauren Reinigern. Diese führen zu Veränderungen der Farbe.

Marmor (Marmor, Travertin, Onyx)

Marmor ist ein kristallisiertes Kalkgestein, welches im Inneren der Erde unter Druck und Hitze entsteht. Im reinen Zustand ist Marmor weiß. Die unterschiedlichen Einfärbungen entstehen durch Oxide verschiedener Metallsalze. Marmor zählt zu den mittelharten Natursteinen und ist sehr säureempfindlich, weshalb bei der Pflege auf saure Reiniger verzichtet werden sollte.

Pflege

Ein Natursteinwaschbecken sollte sauber und trocken sein, sobald es nicht mehr in Gebrauch ist. Dies ist besonders wichtig, wenn Ihr Wasser einen hohen Mineralgehalt aufweist. Reinigen Sie bitte nach dem Gebrauch das Waschbecken mit einem milden Reiniger oder Seife (säure- und chlorfrei) und wischen es mit einem feuchten Baumwolltuch, welches nicht fusselt, aus. Trotz des harten Materials ist Naturstein vor spitzen und scharfen Gegenständen zu schützen, da diese die Oberfläche nachhaltig beschädigen können. Wasser über 60 Grad Celsius sollte ebenfalls nicht verwendet werden. Vermeiden Sie unbedingt den Kontakt mit konzentrierten Bleichmitteln, ätzenden Mitteln, Laugen und anderen sauren Reinigern. Diese führen zu Veränderungen der Farbe.

Teakholz

Der Teakbaum zeichnet sich durch einen außergewöhnlich hohen Kautschukgehalt aus, welcher das Holz bewonders widerstandsfähig gegen Wasser macht und durch seine ölige Beschaffenheit extrem resistent gegen Abrieb und Säure. Das Holz des Teakbaumes gilt als unverweslich und kann selbst starken klimatischen Veränderungen standhalten. Teak stammt aus Sübostasien und bedeckt in Indien etwa acht Millionen Hektar Land. Auf der indonesischen Insel Java wächst Teak etwa seid dem 14. Jahrhundert und zählt zu den widerstandsfähigsten Hölzern.

Pflege

Die Pflege von Teakholz ist sehr einfach und kann mit wenig Aufwand von jedem selbst erledigt werden.

Die Pflege wird einmal im Jahr mit einem farblosen Wachs durchgeführt. Das Wachs wird mit Hilfe eines weichen Lappen auf das Holz aufgetragen. Nach etwa 20 Minuten sollte das Möbelstück mit einem trockenen Lappen nachpoliert werden.

Die Pflege mit Öl kann im Anschluss durchgeführt werden und sorgt für eine Abdunkelung der Farbe und mehr Glanz. Das Ölen hebt die Masserung des Holzes hervor und verstärkt die natürlichen Farbpigmente des Teak. Je mehr Öl verwendet wird, desto dunkler wird das Holz.

Tipps

Da Teakholz auf natürliche Weise altert, bekommt es mit der Zeit eine charakteristische, grünliche Oberfläche. Diese kann jederzeit durch abschleifen erneuert werden.

Teakmöbel sollten nicht direkt oder unmittelbar an einer Hitzequelle (z.B. Heizung oder Kamin) stehen, da die Wärme zu Verformungen und Rissen führen kann.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten